24. Dezember – Heilig Abend

Des isch Weihnachde!

Durch d`Stadt hetze
und in letschder Minut
G`schenk kaufe für Leid,
di sowieso scho alles hen:
Des isch net Weihnachde!

„Oh du fröhliche“ aus em Lautsprecher,
Girlande en de Fußgängerzone,
Nikläus an alle Egge,
lebendige un solche aus Schoklad:
Des isch net Weihnachde!

Werbeg`schenkle verdeile,
uff`s Weihnachtsgeld warde,
uff Teneriffa fliage
un „Oh Tannenbaum“ unna Palme singe:
Des isch net Weihnachde!

Aber wenn`s em ganze Haus schmeckt,
noch Zimt un Bredle un ausgeblosene Kerze,
un wenn d`Kinder Weihnachtsliedle spielet,
au wenn`s ä bissle falsch klingt:
Des isch Weihnachde!

Wenn in da Kirch „Stille Nacht“ g`sunge wird,
dass da ganz feierlich z`mut wird,
un wenn d‘ erschde Schneeflöckle fallet,
grad wenn de aus da Kirch kommsch:
Des isch Weihnachde!

Wenn du woisch,
dass es da gut geht un deiner Familie au,
un wenn dann noch die onnern net vergesch,
die wo’s net so gut hen wie du:
Des isch Weihnachde!

Und des ware die Leut, wo geschdern bei der „Stille Nacht“ dabei ware.

So voll hen ma de Kirchplatz no net gsehe!

Teile unseren Beitrag, wenn er Dir gefallen hat!